Home - Meine Seefahrtszeit
 Persönliche Daten
 Erlebte Seefahrts-Geschichten aus meiner Fahrenszeit Seite 1-7 Neue Abenteuer der Seeschifffahrt
 Reederei-Flaggen
 Mein maritimes Hobby
 Maritimes Privatmuseum
 Schiffsregister
  Hochseefischerei
  Seefahrtsgeschichten
 Gästebuch
 Kontakt
 Impressum
 

Schiffsregister

Weitere Informationen und eine größere Darstellung der Bilder erhalten Sie mit einem Klick auf das Bild.


<< zurück[ Übersicht ]vor >>

MS,,FRIEDA GRAEBE"

Reederei: Günther Graebe, Heimathafen: Hamburg, Unterscheidungssignal: DAPK, BRT: 499.

Im Nord-Ostsee-Kanal bin ich auf diesem Schiff am 06.08.1970 als Koch angefangen zu fahren. Genauer begann alles beim Seemannsamt Brunsbüttel. Der Kapitän hieß E. Markuse. Wir fuhren in der Holz- und Papierfahrt in der Nord- und Ostsee, sowie der Irischen See, Schweden, Dänemark, Finnland, Deutschland, Polen, ehemalige DDR, England, Holland, Belgien, Irland und Frankreich. Wir hatten meistens auch Passagiere mit an Bord.  Das war nicht schlecht für mich, denn die Frauen halfen mir in der Küche und ich hatte dadurch viel Freizeit.

Es war eine sehr schöne Zeit und eine gute Reederei. Meine Freundin und meine Nichte durften mitfahren nach Finnland und Schweden. Davon unterhalten wir uns heute noch. Am 23.11.1970 musterte ich dann wieder in Brunsbüttel ab. Am 04.02.1972 musterte ich dann auf der MS ,,KIEFERNBERG" an. Das war auch ein Schiff der Reederei G. Graebe. Es war das erste Schiff, welches bei der Schiffswerft H. Peters (Wewelsfleeth) gebaut wurde. Die Aufbauten wurden auf Puffern oder ähnliches gebaut. Was für die Besatzung sehr angenehm war, man hörte den Maschinenlärm nicht so sehr. Ich fuhr auf der ,,Kiefernberg" vom 01.10.1971 - 04.02.1972 als Koch. Der Kapitän war damals Herr Alber oder ähnlich.

MS,,Kiefernberg"

Reederei: G.Graebe, Reedereigesellschaft Lübeck, An der Untertrave, Unterscheidungssignal: DKLY- BRT: 499, Heimathafen: Lübeck. Schade, dass es diese Reederei nicht mehr gibt, selbst eine Tischflagge der Reederei habe ich noch nicht.

Schiffsdaten: MS ,Frieda Graebe" / Zichen: DAPK / BRT: 499 / NRT: 335 / tdw:1150 / Länge 64,92m / Breite: 10.53m / Seitenhöhe: 6,25m / Maschine: Klöckner-Humboldt-Deutz mit 900 PS / Schiffswerft: J.J.Sietas in Hamburg Neuenfelde. Stapellauf war am 30.07.1966 mit der Bau-Nr.: 585, gebaut für G.Graebe, Hamburg. 1973 ging das Schiff an die Reederei Jürgen Frommann KG in Hamburg, wurde umbenannt in MS ,,SÜDERELV", 1978 wurde das Schiff an Willi Hagenah aus Jork verkauft und umbenannt in MS ,,Tilla" mit Heimathafen Hamburg. 1983 ersteigerte der Reeder, Jürgen Ohle aus Drochtersen, das Schiff und hatte dann den Namen MS ,,RAGNA", mit dem Heimathafen Hamburg. 1986 ausgeflaggt nach Honduras, dann 1988 nach Antigua. 1990 wurde das Schiff in Neuenfelde an den Reeder und Eigner Dietmar Grotmann aus Hamburg übergeben und in MS ,,NADINE" umbenannt. Das Schiff wurde neu vermessen: BRZ: 1064 / NRZ: 503 / 62,26m / Breite: 10.50m / Höhe: 6,25m x 3,96m. Das Schiff war 1995 noch in Fahrt.

 

Login Sitemap

©2008 H.-J. Fischer | Realisation: promuro